Auf Der Suche nach dem Verlorenen Lächeln

AUF MISSION


Von Juni bis August 2018 begibt sich das Künstler- Team Charis Nass und Michael Pieper in Erbach im Odenwald auf die Suche nach dem verlorenen Lächeln. Gemeinsam erforschen sie was die Menschen zum Lächeln bringt und warum vielen heutzutage das Lächeln verloren geht.

Als Kunstfigur recherchiert Charis Nass im öffentlichen Raum und sucht den Austausch mit den Bewohnern.

Mit spielerischen Aktionen und Interventionen an verschiedenen Orten geht das Künstlerteam auf Spurensuche und fragt nach den Voraussetzungen für ein glückliches Leben. Hierbei interessieren sie sich sowohl für persönliche Geschichten als auch für gesellschaftliche Rahmenbedingungen. 

In einem mobilen "Fundbüro des verlorenen Lächelns" kann nach dem eigenen Lächeln Ausschau gehalten werden. Geplant sind zusätzlich Aktionen, Lesungen, Workshops und ein Abschlusshoffest. Genaue Infos werden auf dieser Seite und in der lokalen Presse bekannt gegeben.  

Gefördert wird das Projekt von Flux - Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Theatern und Schulen in Hessen e.V. und der hessischen Landesregierung im Rahmen des hessischen Kulturkoffers. Die Residenzprojekte sind speziell für den ländlichen Raum konzipiert und legen den Fokus auf die nachwachsende Generation und auf intergenerationale Begegnungen und begleiten so künstlerisch den demographischen Wandel im ländlichen Raum.